Willkommen im Sprengnetter Hilfe Center

Lagescoring: Auf welchen Daten beruht der gelieferte Lagescore?

Folgen

Das auf Markt- und Standortqualitäten beruhende Sprengnetter-Lagescoring klassifiziert bewertete Immobilien zur Beurteilung der mittelfristigen Verkäuflichkeit und des Besicherungsrisikos einer Immobilie in einem leicht verständlichen Punktesystem (von -10 bis +10):

+ 10 bis + 8        ausgezeichnet
+ 7 bis + 5           sehr gut
+ 4 bis + 2           gut
+ 1 bis – 1           befriedigend
– 2 bis – 4          ausreichend
– 5 bis – 7          mangelhaft
– 8 bis – 10        ungenügend

Dazu werden umfangreiche soziodemografische und wirtschaftliche Kennzahlen sowie amtliche Prognosen über die Entwicklung dieser Kennzahlen gewichtet berücksichtigt.

Folgende Faktoren werden in dem Sprengnetter-Lagescoring gewichtet verarbeitet:

  • Arbeitslosenquote
  • Entwicklung der Arbeitslosenquote gegenüber Vorjahr
  • Prognose der Bevölkerungszahlentwicklung
  • Bevölkerungsdichte E/km²
  • Zu-/Abnahme der Bevölkerung je 10.000 Einwohner (in Relation zur absoluten Bevölkerungszahl)
  • BIP in Euro
  • BIP Entwicklung gegenüber Vorjahr in Prozent (in Relation zum absoluten BIP in Euro)
  • Lagebezogener Sachwertfaktor als immobilien-wirtschaftliche Kenngröße

Die Datenbasis wird i.d.R. monatlich aktualisiert.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare